> Zurück

Lagerblog So-La 2021

Pfadi Paprika 21.07.2021

Lagerblog So-La 2021

 

Montag 26.07.2021

Nachdem wir den Blog von gestern Abend fertig geschrieben haben, hatten wir den Tagesabschluss. Die Wolfsstufe redete über das allgemein Wohlbefinden. Die Pfadis und Pios sprachen über den Tag und bauten mit Lego. In der Nacht wurden wir um 00:28 geweckt und hatten einen "Crazy Morning". Weil Ilusor, unser Materialchef, einen Legostein verlor, mussten wir alle durchzählen. Währenddessen sprangen die Leiter mit verrückten Verkleidungen umher. Schlussendlich war der verlorene Legostein in Ilusors Hosentasche! Die einen fanden es fun, die anderen nicht. Dafür durften wir am nächsten Tag ausschlafen. 

Persönliche Worte:

Tupai (Naja): Es war voll nice, denn ich musste nur die Legosteine in die Kiste werfen. Cool war auch, dass wir früh schlafen gehen und spät aufstehen konnten und keinen Morgensport hatten.

Xydos (David): Ich fand den Crazy Morning lust.

Atréju (Jonathan): Ich habe den Crazy Morning verschlafen.

Fiich (David): Ich fand den Crazy Morning doof.

Jael: Ich fand den Crazy Morning langweilig und kalt.

Saphira (Vivienne): Ich schreibe das nur, damit Destello glücklich ist.

Tinkerbell (Lavinia): Der Crazy Morning war nicht so cool, da es Nacht war und ich kalt hatte. 

Cucciola (Leni): Ich fand den Crazy Morning cool, weil es fun war, aber ich wollte Federball spielen und konnte nicht. Das hat mich traurig gemacht. Hihi

 

 

Sonntag 25.07.2021

Abend:

Nach dem Mittagessen hatten wir einen Postenlauf zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit. Das Flaschenbowling und einpflanzen verschiedener Kräuter waren ein Highlight. Anschliessend assen wir Zvieri. Danach spielten wir mehrere Spiele bis zum Abendessen. Dazu gehören Blachenvolleyball, Hotelfangis (auf Blachen) und "Pfadi isch läss". Dabei bekamen zwei Personen Nasenbluten. Zum Znacht gab es Curryreis.

Persönliche Meinung: 

Kinoko (Amanda): Ich fand der Tag cool, aussert die Umfälle.

Tupai (Naja): Der Tag war heute super aber ich habe Kopfweh und mir ist übel von der Sonne.

Atréju (Jonathan): Ich fand den Tag blöd weil ich Nasenbluten hatte.

Jael: Ich fand en Tag gut es hat am Morgen gergnet und die Regenjacke hat durchgelassen.

Jamadu (Emma): Mir gefiehl der Tag sehr aber mit dem aufstehen habe ich mühe.

Fiich (David): Der Tag Heute war sehr cool am bessten gefiehl mir das Blachenvolleyball.

Xydos (David): Mir hat heute am bessten das "Pfadi isch läss" gefallen.

Mizahi (Mara): Der heutige Tag gefiel mir sehr. Beim Blachenvolleyball hatte ich sehr viel Spass.

Mittag:

Nach dem leckern Frühstück, hatten wir unser Ämtli zu erledigen. Danach hatten wir Freizeit, in jener wir Spiele spielten. Anschliessen bauten die Pfadi- und Piostüfler Zelte aus Blachen auf. In der selben Zeit hatten die Wolfsstüfler SpezEx. Ein wenig später gab es feine Älplermaccaroni zum Mittagessen.

Persönliche Worte:

Lua (Jenny): Das Mittagessen war sehr lecker. 

Flin (Sinja): Ich fand es toll, dass wir so viel Freizeit hatten.

Thia'ii (Fenja): Ich fand das Mittagessen sehr lecker, dass Zelter aufbauen fand ich ein bisschen doof, weil es immer geregnet hat.

Topolina (Nyome): Ich fand das Wetter etwas blöd, weil es immer geregnet hat. Das Zelter aufbauen war trotz Regen etwas spassig.

Boo Boo (Nico): Das Mittagessen war sehr lecker und es ist blöd, dass es regnet.

Stitch (Nelio): Das Essen war gut.

Saphira (Vivienne): Es war sehr mühsam, die Zelte aufzustellen, da die Blachen nass waren.

Tinkerbell (Lavinia): Ich fand das Mittasgessen sehr lecker, jedoch verstehe ich einfach nicht, wie man Älplermaccaroni und Apfelmus essen kann.

Fimo (Jan): Ich habe es cool gefunden, einen Steinhaufen zu bauen. Die Biberstufe war etwas laut, deshalb konnte ich nicht gut schlafen.

 

Morgen:

Nach dem Abendessen gestern kam eine Sturmwarnung der Stufe vier. Deshalb schlossen wir alle Zelter und machten alles Sturmsicher und versammelten uns unter dem Nomad. Dort machten wir spiele, jedoch mussten wir am Rand sitzen. Zur auswahl hatten wir UNO, Werwölfeln, ABC SRF 3 und Hali Gali. Die Spiele waren sehr toll und für diese, welche Angst vor dem Gewitter hatten war es eine gute Ablenkung. Nachdem das Gewitter ein bisschen vorbei war, gab es Dessert. Die Wolfs- und Biberstufe musste sich danach bereit für Bett machen, während die Pfadi- und Piostufe einen Tabs (Tagesabschluss) hatten. Danach gingen auch diese ins Bett. Am nächsten Morgen regnete es immernoch. Tortzdem wurden wir geweckt und mussten Morgensport machen. Die, die Lust zum Joggen hatten, konnten mit Bouh zum Bauernhof joggen und schauen, ob neue "Frässpäckli" angekommen sind. Jedoch haben wir nicht bedacht, dass heute Sonntag ist. Alle anderen die nicht joggen wollten machten mit Rey Yoga. Danach gab es wie immer Frühstück.

Persönliche Worte:

Stitch (Nelio): Ich habe gut geschlafen. 

Boo Boo (Nico): Ich habe nicht so gut geschlafen, weil die Biberli so laut waren.

Lua (Jenny): Ich fand den Spieleabend sehr cool, jedoch hatte ich Angst vor den Blitzen.

Flin (Sinja): Das Abendessen war lecker.

Thia'ii: (Fenja): Ich habe eigentlich gut geschlaf, jendoch weckten uns die Biber und Wolfsstufe. Ich fand den Spielabend cool. Ich fand doof, dass der Dessert keinen Geschmack hatte.

Tinkerbell (Lavinia): Ich fand den Abend eigentlich recht, trotz dem Gewitter

 

 

 

Samstag 24.07.2021

 

Abend:

Heute war ein sehr schöner Tag. Nach dem Mittagessen mussten mussten wir unsere Ämtli erledigen. Während die Pfadistüfler und Piostüfler zehn Steine suchen mussten, um Freizeit zu bekommen, hatten die Wolfsstüfler einen OL auf dem Lagerplatz. Wenn man 10 Steine gesammelt hat, bekam man ein gelbes Schnürchen um das Handgelenk gebunden. Dies war das Zeichen, dass man Freizeit hatte. Zur gleichen Zeit machten die Wolfsstüfler ein Werwölfeln in der Freizeit. Die Piostüfler gingen duschen, während einem heftigen Gewitter. Nach der Freizeit kamen Herr Hllego und sein neuer Dedektiv. Damit Wölfli, Biber und der Dedektiv wussten, was geschehen war, machten die Pfadistüfler ein Theater. Nachdem Theater gab es Abendessen.  Es gab Döner, mit alles, oder nichts. 

Persönliche Worte:

Stitch (Nelio): Cool und mit abwechslungsreichem Wetter.

Boo Boo (Nico): Der Tag war sehr cool, weil wir sehr lange Freizeit hatten.

Lua (Jenny): Das Wetter war sehr witzig, da es die ganze Zeit gewechselt hatte. Es war auch noch sehr cool, dass wir sehr lange Freizeit hatten.

Saphira (Vivienne): Ich fand es cool, dass wir heute so viel Freizeit hatten.

Tinkerbell (Lavinia): Ich fand den Tag heute sehr toll, da wir sehr lange Freizeit hatten. Ich fand auch toll, da die Wolfs- und Biberstufe heute angereist ist.

Topolina (Nyome): Der Tag hat spass gemacht und wir hatten lange Freizeit. Es war blöd weil es oft und fest geregnet hat.

Tiai'ii (Fenja): Der Tag hat mir auch spass gemacht, blöd fand ich, dass es so viel geregnet hat und dass ich über die Zeltschnur gestolpert bin. 

Flin (Sinja):  Ich fand den Regen doof. Das Theater fand ich cool.

 

Mittag:

Nach dem Morgenessen haben alle ihre Ämtli gemacht. Als alle dann fertig waren, hatten wir ein bisschen Freizeit und danacht einen Sportblock. Wir haben viele verschiedene Spiele gespielt. In der Zwischenzeit sind die Wölflis und die Biberlis gekommen. Danach haben wir Zmittag gegessen. Es gab Nudeln mit einer leckeren Sauce.

 

Persönliche Wort:

Chôcho (Lea): Ich habe den Sportblock anstrengend gefunden weil es mit Regenhosen sehr heiss war.

Avana (Liah): Ich fand es schade das meine kleine Schwester nicht gekommen ist und das es geregnet hat

Furbo (Dominik): Ich fand das Mittagessenlecker.

Knox (Nicola): Trotz des Regen, haben die Spiele mir sehr viel Spass gemacht.

Lico (Tim): Das triff den Dödel war ein cooles Spiel.

Fiasco (Nico): Es war lustig

Morgen:

Wir hatten heute Nacht eine Nachtaktivität. Um 01:00 Uhr weckte uns der Sicherheitsbeamte der Legofabrik. Wir seien überfallen worden, dagte der Sicherheisbeamte. Wir wurden in fünf Gruppen in fünf Richtungen ausgesannt. Eine der fünf Gruppen wurden entführt, als sie die Räuber angetroffen haben. Playmobil stand hinter diesem Angriff und sie kommen wieder, haben sie gesagt. Die anderen Gruppen suchten nach der entführten Gruppe. Wir fanden die Gruppe an Bäume gefesselt und mit einem Löffel in der Hand, sodass es aussiht als wären sie Playmobil Figuren. Nach diesem Vorfall schliefen alle schnell ein. Am nächsten Morgen wurden wir von Ilusor unsanft geweckt. Beim Morgensport mussten zwei Personen ihre Beine zusammen binden und so einen Fussballmatch gewinnen. Aufgrund des starken Regens assen wir im Nomad Frühstück.

Persönliche Worte:

Knox (Nicola): Trotz einer kurzen Nacht bin ich überraschend Fit. Die Nachtaktivität (weniger erholsam) hat Spass gemacht.

Chôcho (Lea): Ich bin froh, dass ich in der Nacht nicht angemalt worden bin mit Edding, wie die entführte Gruppe.

Fiasco (Nico): Die Nachtaktivität war langweilig und ich habe mich nicht erschrocken.

 Lico (Tim): Ich fand die Nachtübung für mich persönlich sehr langweilig.

 

 

 

Freitag 23.07.2021

 

 Abend: 

Nach dem Morgenessen packten wir unsere Rucksäcke, um in die Badi zu gehen. In der Badi angekommen hatten wir einen schönen Aufenthalt. Zuerst sind wir alle baden gegangen und assen danach unseren Lunch den wir zuvor eingepackt haben. Als wir gut gespiessen haben, schwammen die Pios zum Floss und ein paar andere zum Sprungturm. Nachdem wir uns beim baden vergnügt haben machten wir einen Foto-OL. Wieder angekommen halfen wir Jan Hllego ein neues Wasserlöschsystem zu erfinden. Wir spielten eine Stafette, die durch den Pool ging und machten zum Schluss eine Wasserschlacht. Zum Abendessen gab es leckere Gerstensuppe und Resten vom vorherigen Tag. 

Persönliche Worte:

Chôcho (Lea): Ich fand den entspannenden Tag in der Badi toll, gerade weil die Leiter in der Nacht unsere Piozelter abgebaut haben.

Avana (Liah): Die Pios haben uns in der Nacht geweckt.

Saphira (Vivienne): Mir hat der heutige Tag sehr gefallen.

Knox (Nicola): Trotz einer für die Pios kurze Nacht, hatte ich einen überraschen angenehmen Tag. Das Program hat mir Spass gemacht.

Lico (Tim): Die Badi war sehr cool!

Fiasco (Nico): Die Badi war eine Legende

Morgen:

Gestern Abend ist etwas wirklich schlimmes passiert: Die Legofabrik hat erneut gebrannt und man geht davon aus, dass es Brandstiftung war. Danach haben wir noch Dessert gegessen. Als wir dann Spiele spielen sollten, machten einige Leiter den Pios das Angebot noch bisschen an den See zu gehen. Weil es hiess keiner oder alle gingen dann alle. Als die Pios am See waren, sahen sie ein Boot über denn See fahren, dass angeblich auch morsen konnte. Wie sich später herausstellt, waren dass die Leiter, die unser Zelt "gepflöckelt" haben und die Zelte auf dem Gelände verteilt haben. Das Piomaterial haben sie auf die Wiese gelegt. Die Pios mussten ihr Zelt um ein Uhr Nachts aufstellen. Angeblich waren sie so laut, dass einige Pfadistüffler aufgewacht sind. Als sie fertig waren sind sie endlich schlafen gegangen. Komischerweise fanden es die meisten Pios lustig ihr Zelt in der Nacht aufzubauen. Am Morgen waren alle sehr müde.

Persönliche Worte:

Tajra (Yara): Ich bin Müde.

Cucciola (Leni): Ich fand es nicht so lustig, aber ich versuche es mit Humor zu nehmen. :)

Fianna (Jade): Ich bin immernoch verwirrt über die Situation.

Bubble (Muriel): Ich habe gut geschlafen.

 

 

Donnerstag 22.07.2021

 

Abend:

Heute Nachmittag hatten wir nach dem Mittagessen eine Freizeitstunde, wo wir Musik hören, in den Pool gehen oder einfach Spiele spielen konnten. Dann wurden alle zusammengerufen, wie immer mit den drei Pfiffs und es wurde durchgezählt. Die SpezEx wurden vorgestellt und die Gruppen gebildet. Die Themen sind: Samariter, Wasser und Pionier. Die Wasser-SpezEx-Gruppe durfte als erstes mal zum See, um zu baden. Danach kam der Rest dazu. Als wir von userem kleinen Badeausflug zurück kamen, wartete schon das herlich duftende Essen auf uns. Als alle satt waren, wurden noch die Ämtli gemacht.

Persönliche Worte:

Cucciola (Leni): Ich fand den Tag sehr gut, weil die Pios noch einen Block planen durften und der Tag nicht so anstrengend war.

Fianna (Jade): Ich fand den Tag toll, aber am meisten gefiel mir das Baden im See.

Bubble (Muriel): Mir hat der Tag sehr gut gefallen. Ich habe die Freizetstunde und das Baden im See habe ich am besten gefunden.

Tajra (Yara): Das Essen ist ist gut. ;P

 

Mittag:

Nach dem Ämtli sind die Arbeiter und die Fabrikleiter aus der Fabrik gekommen, dabei haben sie sich gestritten. Dann teilten wir uns in zwei Gruppen auf und besprachen was passiert ist. Wir dachten dass wir Spiele spielen sollten, um uns von der Sache abzulenken. Wir haben uns in fünf Gruppen aufgeteilt und eine Olympiade gemacht. An der Olympiade haben wir die Spiele: Fangis, Völk, Güggelikampf, Hua, Baumstamziehen und eine Legoturmstafette gespielt. Danach gab es Mittagessen.

Persönliche Worte:

Slaai (Luana): Ich fand die Olympiade cool und wurde dritter Platz.

Saphira (Vivienne): Es ist heiss.

Kyu (Jelena): Es ist mega heiss.

Arktos (Janis): Es ist bis jetzt Mega cool.

Xydos (David): Bis jetzt gefällt mir das Lager.

 

Morgen:

Gestern Nach den Ämtlis haben wir Spiele gespielt. Dann haben wir uns in Gruppen gesetzt. Wir haben mit farbigen Perlen unsere Gefühle augedrückt. Anschliessend gingern wir ins Bett. Als wir heute Morgen aufwachten war ein riesen Lärm. die Jungs warten so laut, dass sie eine Runde rennen mussten. Danach wecketen uns die Leiter und auch alle anderen rannten eine Runde, um wach zu werden. Danach machten wir ein Pfadi isch läss und assen Frühstück.

Persönliche Worte:

Slaai (Luana): Ich bin froh, dass es keine Nachtübung gab.

Saphira (Vivienne): Das Frühstück war fein!

Kyu (Jelena): Der Lagerplatz ist cool.

Xydos (David): Am morgen war ich müde.

Arktos (Janis): Ich habe die erste Nacht sehr gut geschlafen.

  

Mittwoch 21.07.2021

Heute sind wir am Bahnhof Rüti gestartet. Der Fabrikleiter hat uns abgeholt und gesagt, dass wir einen Preis gewonnen haben. Die Anreise dauerte ca. 2 Stunden. Dann haben wir unsere Zelte aufgebaut. Das Thema des Lagers ist die Legofabrik. Als wir angekommen sind brannte die Fabrik. Nach dem Brand haben wir die Lagerregeln besproochen. Anschliessend haben wir einen Postenlauf zum Thema "Recycling" gemacht. Zur gleichen Zeit haben wir Schilder für unsere Zelte gemacht. Der Sicherheitsmann schlief, dass war nichgt gut, deshalb haben wir mit ihm Spiele auf der Wiese gespielt. Wir haben Staffetten und Pfadi isch läss gespielt. Danach machten wir eine Talentshow. Wir mussten uns mithilfe von Legosteinen vorstellen. Dann gabe es Z`nacht.

 

Persönliche Worte:

Saphira (Vivienne): Der Lagerplatz ist toll.

Slaai(Luana): Der Lagerplatz ist cool

Kyu (Jelena): Ich finde es toll mit Avana und Bubble im Zelt.

Xydos (David): Am besten gefallen hat mir heute die Zeit, bevor die Pfadistufe angekommen ist.

Arktos (Janis): Das Zelte aufbauen hat mir Spass gemacht.